Nürnberger Kopie des 31-tönigen Instruments von Trasuntino

Im Rahmen einer Konservierung des einzigen erhaltenen 31-Ton-Instrumentes aus der Zeit der Renaissance, dem „Clavemusicum omnitonum“ von Vito de Trasuntino (Venedig 1606) im Museo internazionale e biblioteca della musica Bologna (Inv. 1766), wurde 1985 in der Restaurierungswerkstatt des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg unter Leitung von Friedemann Hellwig ein spielbares Faksmilie angefertigt (Inv. MI 533).