Clavemusicum Omnitonum

Das Clavemusicum Omnitonum ist ein Cembalo mit 31 Tasten pro Oktave. Es wird von Markus Krebs gebaut. Inspiration für dieses Instrument ist das original erhaltene 31-tönige Instrumente von Vito Trasuntino, das sich im Museo internazionale e biblioteca della musica befindet (Baujahr 1606, unspielbarer Zustand). Eine spielbare Kopie dieses Instrumentes wurde 1985 von der Restaurierungswerkstatt historischer Musikinstrumente am Germanischen Nationalmuseum gebaut (Inv. Nr. MI 533 A).

Im Unterschied zum Instrument von Trasuntino sollen die Springer nicht in einem einzigen Rechen stehen, sondern auf zwei Rechen verteilt werden. Das erlaubt es, das Gehäuse in einer üblichen Proportionierung zu bauen und die Tastenhebel mehr oder weniger parallel zu führen.

Ein erster Klaviatur-Entwurf liegt bereits vor, siehe hier.